U19-WM: Jungen ziehen ins Viertelfinale ein, Mädchen müssen noch bangen

Jungen ziehen ins Viertelfinale ein

Der Einzug ins Viertelfinale steht bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Brasilien fest. Nach den siegreichen Spielen gegen die Türkei und Südkorea, die sie mit 12:10 und 8:2 gewonnen hatten, sind sie sicher unter den besten Vier der Gruppe.  Im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien geht es nun um eine möglichst gute Ausgangssituation für die K.O.-Runde.

Mädchen müssen noch bangen

Im letzten Gruppenspiel geht es nun um alles oder nichts. Nach einer durchwachsenen Gruppenphase muss Deutschland unbedingt gegen die Kanadierinnen gwinnen, um den Einzug ins Halbfinale perfekt machen zu können.
Doch der Auftakt begann alles andere als aussichtsreich. Das Eröffnungsspiel verloren sie klar mit 0:10 gegen Russland. Im zweiten Spiel sollte dann der erste Dreier eingefahren werden. Im Spiel gegen Südkorea gewannen die Mädels mit 10:0. Doch die Stimmung hielt nicht lang an: Gegen den Gastgeber verloren sie mit 1:4. Gegen Australien musste dann gewonnen werden, um noch weiterhin um den Einzug ins Halbfinale mitspielen zu können. Mit einem glücklichen 7:5 Erfolg sicherten sie sich drei weitere wichtige Punkte. Eine 0:5 Niederlage gegen Brasilien macht das letzte Gruppenspiel gegen die bis dahin sieglosen Kanadierinnen zum ersten echten Endspiel.