Startschuss zum Bundesfinale von „Jugend trainiert für Paralympics“ in Berlin

am Dienstag den 23. April stömen ca. 3000 junge Sportler in die Bundeshauptstadt Berlin. Denn vom 23. bis zum 27. April werden in der gesamten Stadt die Bundesfinalspiele von „Jugend trainiert für Paralympics“ und „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragen.  Dabei steht erstmals mit auf dem Programm – Goalball. Auch wenn das Goalballturnier 2013 „nur“ als Demonstrationswettbewerb ausgetragen wird, ist ganz Goalballdeutschland im „Jugend-trainiert-Fieber“. Gleich neun Schulen werden in Berlin ihr jeweiliges Bundesland repräsentieren und versuchen den ersten Titel in die Heimat zu entführen. An dem Bundesfinale Goalball nehmen teil: Schule für Blinde und Sehgeschädigte Königs Wusterhausen (Brandenburg), LBZ für Blinde und Sehbehinderte Halle (Sachsen-Anhalt), überregionales Förderzentrum Neukloster (Mecklenburg-Vorpommern), Carl-Strehl Schule Marburg (Hessen), Waldimir-Filatow-Schule Leipzig (Sachsen), Schule für Blinde und Sehbehinderte Neuwied (Rheinland-Pfalz), Edith-Stein-Schule Unterschleißheim (Bayern), Von-Vincke-Schule Soest (Nordrhein-Westfalen) sowie die Schloss-Schule Ilvesheim (Baden-Würtemberg). Gespielt wird in der Max-Schmeling Halle Berlin. Der Jugendnationaltrainer und Turnierleiter Johannes Günther (31 Jahre) sowie Jugend-trainiert-Pate und Nationalspieler Reno Tiede (23 Jahre) freuen sich sehr über den großen Zulauf des Wettbewerbs und hoffen, dass Goalball ab 2014 ein fester Bestandteil des JTFP-Programms darstellt. Wir von goalball.de halten Euch natürlich auf dem laufenden und werden aus Berlin berichten!

Mittwoch, 24.04.2013
08:00 Ilvesheim Vs.  Neuwied  11 : 1
08:45 Königs Wusterhausen Vs. Neukloster  6 : 12
09:30 Leipzig Vs. Unterschleißheim  13 : 7
10:15 Halle Vs. Marburg  3 : 11
11:00 Neuwied Vs. Soest  9 : 11
11:45 Unterschleißheim Vs. Ilvesheim  16 : 6
12:30 Marburg Vs. Königs Wusterhausen  12 : 2
13:15 Soest Vs. Leipzig  2 : 12
14:00 Halle Vs. Neukloster  6 : 16
14:45 Neuwied Vs. Unterschleißheim  3 : 8
15:30 Soest Vs. Ilvesheim  9 : 15
16:15 Neukloster Vs. Marburg  15 : 6
17:00 Königs Wusterhausen Vs. Halle  12 : 5
17:45 Ilvesheim Vs. Leipzig  0 : 10

Donnerstag, 25.04.2013
08:00 Unterschleißheim Vs. Soest  13 : 3
08:45 Leipzig Vs. Neuwied  12 : 2
09:30 (Viertelfinale – Spiel 17) Neukloster Vs. Soest  13 : 4
10:15 (Viertelfinale  – Spiel 18) Marburg Vs. Ilvesheim 10 : 0
11:00 (Viertelinale – Spiel 19) Königs Wusterhausen  Vs. Unterschleißheim  7 : 5
11:45 (Viertelfinale- Spiel 20) Halle Vs. Leipzig  3 : 9
12:30 (Platzierung – Spiel 21) Soest Vs. Unterschleißheim  3 : 13
13:15 (Platzierung – Spiel 22) Ilvesheim Vs. Halle  14 : 4
14:00 (Halbfinale -Spiel 23) Neukloster  Vs. Königs Wusterhausen  11 : 1
14:45 (Halbfinale -Spiel 24) Marburg Vs. Leipzig  4 : 9
15:30 (Spiel um Platz 7)  Soest Vs. Halle  8 : 5
16:15 (Spiel um Platz 5) Unterschleißheim Vs. Ilvesheim  9 : 12
17:00 (Spiel um Bronze) Königs Wusterhausen Vs. Marburg  0 : 1
17:45 (Spiel um Gold) Neukloster Vs. Leipzig  7 : 2

Gruppe A
1. Neukloster (43:18) 9 Punkte2. Halle (0:0) 0 Punkte
2. Marburg  (29:20) 6 Punkte
3. Königs Wusterhausen (20:29) 0 Punkte
4. Halle (14:39) 0 Punkte

Gruppe B
1. Leipzig (47:11), 12 Punkte
2. Unterschleißheim (44:25) 9 Punkte
3. Ilvesheim (32:36) 6 Punkte
4. Soest (25:49) 3 Punkte
5. Neuwied (9:42) 0 Punkte

Rangliste1. Neukloster (Mecklenburg-vorpommern)
2. Leipzig (Sachsen)
3. Marburg (Hessen)
4. Königs Wusterhausen (Brandenburg)
5. Ilvesheim (Baden-Würemberg)
6. Unterschleißheim (Bayern)
7. Soest (NRW)
8. Halle (Sachsen-Anhalt)
9. Neuwied (Rhainlandfalz)

Reno Tiede (Pate von „Jugend trainiert für Paralympics“)