Landesschulsportfest in Heiligenbronn/Schramberg

11.07.2005: Landesschulsportfest in Heiligenbronn/Schramberg

Letzte Woche fand das Landesschulsportfest in Heiligenbronn/Schramberg statt und die Blinden – und Sehbehindertenschule aus Bayern und Baden -Württemberg nahmen daran teil. Mittwoch fand leider unter recht schlechten Wetter -Bedingungen der leichathletische Wettkampf statt.

Da konnte nicht einmal die Einweihung des Sportplatzes mit „Gebühr“ gefeiert werden.

Donnerstag fanden dann die Spiele Basketball und Goalball statt und die Schwimmwettbewerbe!

Goalball wurde in drei Kategorien ausgespielt: Mädchen, Jungen und gemischte Teams. Insgesamt 10 Teams waren am Start und das Programm war dicht gedrängt.

Zuerst spielten die Mädchen (Unterschleißheim, Nürnberg und Ilvesheim) bzw. Jungen (Ilvesheim, Unterschleißheim und Nürnberg) ihren Meister aus und dann folgten die Mixed – Teams (Unterschleißheim, Ilvesheim und Heilbronn 1 und 2).

Bei den Mädchen spielten die Nürnbergerinnen ihr ganzes Können aus und gewannen verdient mit zwei deutlichen Siegen (9:2 gegen Ilvesheim und 13: 7 gegen Unterschleißheim) vor Ilvesheim und Unterschleißheim. Ilvesheim sicherte sich mit einem knappen Sieg über Unterschleißheim 5:4 den zweiten Platz.

In der Kategorie Jungen sieht die Placierung ebenfalls in der Reihenfolge wie bei den Mädchen aus. Nürnberg gewann vor Ilvesheim und Unterschleißheim (mit 7:1 gegen Ilvesheim und 3:1 gegen USH). Wesentlich deutlicher fiel der Sieg der Schlossschule Ilvesheim gegen USH aus, nämlich 9:2 und so gingen die Titel in den separaten Kategorien beide nach Bayern.

Im Wettbewerb Mixed waren drei baden – württembergische Teams am Start, aber auch da konnten sich die Bayern durchsetzen. Unterschleißheim gewann alle Spiele ( 6:2 gegen Heilbronn 1, 4:2 gegen Heilbronn 2 und 6:2 gegen Ilvesheim). Ilvesheim besiegte Heilbronn 1 mit 6.1 und Heilbronn 2 mit 6:1 und sicherte sich Platz zwei! Heilbronn 1 behielt mit 7:0 gegen die eigene „Konkurrenz“ die Oberhand und so waren die Plätze der und vier auch klar ausgespielt.

Der Goalball – Nachwuchs ist im Süden also sehr tätig und hoffentlich bleibt die Tradition des Landesschulsportfestes erhalten?!

Christl Daentler