Hamburg: Goalballer suchen Co-Trainer

In Hamburg wird seit 2010 Goalball gespielt. In den ersten drei Goalballjahren  haben sich die Norddeutschen im nationalen Geschäft etablieren können.  Im Jahr 2012 waren sie deutschlandweit erstmals unter den besten fünf Teams.

Nun soll der Grundstein für den Durchbruch gelegt werden. In der Bundesligasaison 2014 wollen dieHamburger ihre Bestmarke weiter ausbauen.  Dazu sollen berits mitte 2013 die nötigen Strukturen geschaffen werden.  Das Trainingspensum wird erhöht und professioneller gestaltet. Um die hochgesteckten Ziele erreichen zu können sucht das Team einen Co-Trainer.

Auszug aus der Stellenausschreibung:

Wir suchen für unsere Goalballmannschaft einen motivierten, innovativen und engagierten Co-/Trainer.                                        !!!Goalballkenntnisse NICHT erforderlich!!!!

Was sind meine Aufgaben?
–          Planung und Durchführung von Trainingseinheiten
–          Spielanalysen
–          Coaching & Betreuung bei Wettkämpfen

Was bringe ich mit?
–          Sportwissenschaftliches Wissen
–          Motivation, Ehrgeiz, Engagement
–          Lust mit sehgeschädigten Sportlern  zu arbeiten
–          Wenn möglich, einen Führerschein

Was muss ich noch wissen?
Goalball ist eine paralmpische Mannschaftssportart für blinde und Sehbehinderte. Goalball ist eine Leistungssportart. Um diese Anforderungen gerecht zu werden müssen die internen Trainingsstrukturenweiter  ausbauen und professionalisieren. Um das zu schaffen brauchen wir Dich! Wir spielen in der Goalball Bundesliga und nehmen an (inter-/)nationalen Freundschaftsturnieren teil. In unserer Mannschaft befinden sich auch Nationalspieler/innen.

Kontakt
reno@goalball.de, tobias.damaschke.1@facebook.com „