Goalballerin beim paralympischen Jugendlager in London

Am 29.08.2012 ist es endlich soweit, die Paralympischen Spiele in London werden eröffnet. Unter den Zuschauern befindet sich auch eine junge Goalballerin der SSG Blista Marburg welche schon mal ein bisschen paralympische Luft schnuppern will. Im Rahmen des paralympischen Jugendlagers tritt, Sabine Kuxdorf, als einzige deutsche Goalballerin am 28.08 2012 ihre Reise nach London an. Zusammen mit knapp 40 anderen Nachwuchssportlern wird sie zwei Wochen lang London erkunden, das Paralympische Dorf sowie die vielen Sportstätten besichtigen und selbstverständlich viele Wettkämpfe der verschiedensten Sportarten hautnah miterleben. Sabine ist zum ersten Mal so nahe bei paralympischen Spielen dabei, dem entsprechend hoch sind auch die Aufregung und die Vorfreude sowas erlebt man schließlich nicht alle Tage.

Auf die Frage worauf sie sich am meisten freut antwortete Sabine Kuxdorf „ich lasse mich überraschen was kommt. Ich denke die Eröffnungs- und Schlussfeier wird sehr beeindruckend“ Für ein vielfältiges Programm ist auf jeden Fall gesorgt. Vielleicht ist Sabine in vier Jahren bei den nächsten Paralympics in Rio mit ihren Teamkolleginnen der Damennationalmannschaft dann auch mitten drin statt nur dabei und kann auf dem Feld zeigen was spielerisch alles in ihr steckt.

Ein Bericht von Swetlana Otto (Deutsche Damen Nationalmannschaft)