Goalball Jahresrückblick 2011

Ein erfolgreiches Goalballjahr 2011 geht zu Ende und wir wollen die wichtigsten Ereignisse in einem kurzen Jahresrückblick Revue passieren lassen.

Los geht es mit den Deutschen Goalballmeisterschaften. 7 Teams traten anfang des Jahres im bayrischen Fürstenfeldbruck gegeneinander an und spielten den neuen Goalballmeister aus. Ein spannendes und ereignisreiches Turnier fand im Finale zwischen der SSG Blista Marburg I und SSG Königs-Wusterhausen II seinen Höhepunkt. Marburg konnte sich knapp mit 5:4 durchsetzen und geht im kommenden Jahr als Titelverteidiger in das Turnier.

Im Juli machte dann der Goalball-Nachwuchs in Colorado Springs bei den Junioren-Weltmeisterschaften auf sich aufmerksam. Die deutschen Mädels schafften es auf einen tollen dritten Platz und die Jungs legten mit dem 2. Platz sogar noch einen oben drauf und mussten sich nur den Südkoreanern geschlagen geben.

Das nächsten Highlight stand im Oktober im dänischen Assenz an, wo die diesjährigen Goalball-Europameisterschaften stattfanden. Sowohl die deutschen Herren als auch die deutschen Damen hatten die Qualifikation für die EM geschafft. Das Turnier war für das Damenteam eine tolle Erfahrung und nach einigen hart umkämpften Partien musste man sich am Ende mit Platz 10 begnügen. Die Herren schafften es nach einer starken Vorrunde auf den 7. Platz.

Abschließend fand noch die Wahl zum Behindertensportler des Jahres 2011 statt. Die alpinen Skifahrer Anna Schaffelhuber und Gerd Schönfelder sind in Köln für ihre besonderen Leistungen geehrt wurden. Die Teamwertung gewann das deutsche Basketballteam.

Wir freuen uns bereits auf die paralympischen Spielen in London 2012 und wünschen Allen einen guten Rutsch und ein frohes Jahr 2012!