Geschichte

Der Östereicher Hans Lorenzen und der Deutsche Sepp Reindle entwickelten diesen Sport als Reha-Sport für kriegsblinde Veteranen. Es wurde erstmals auf den Paralympics 1976 in Toronto /Kanada vorgestellt 1978 wurden dann die ersten Weltmeisterschaften in Österreich ausgetragen. Die ersten Europameisterschaften fanden im Jahr 1983 statt.
Die Goalball-Regeln wurden 1981 von der IBSA (International Blind Sport Association) einheitlich festgeschrieben.
Seit der Vorstellung auf den Paralympics 1976 gewann Goalball immer mehr an Popularität und wird nun mehr auf allen fünf Kontinenten gespielt.


Aktuelle Artikel:
» Rio-Goalball-Guide Teil 7: Siebter Wettkampftag - Die Zusammenfassung von den Viertelfinals
» Goalball auf internationalem Topniveau in Berlin
» Vorschau auf die Goalball Bundesligasaison 2016/2017: Es geht wieder los!