Fakten von den 12. Paralympics in Athen

01.10.2004: Fakten von den 12. Paralympics in Athen

Die ersten paralympischen Sommerspiele wurden 1960 in Rom mit 23 Nationen und ca. 400 Athleten ausgetragen. 1988 in Seoul / Korea waren 61 Nationen mit 3053 Athleten vor Ort. 1988 wurden die Paralympics erstmals in den gleichen Sportstätten, wie die olympischen Spiele ausgetragen. In Sydney waren es 123 Nationen mit 3843 Athleten. Athen konnte zu den 12. paralympischen Sommerspielen noch eines drauflegen. 136 Nationen schickten 3969 Athleten, 2763 Männer und 1206 Frauen. Die olympischen und paralympischen Spiele wurden in Athen erstmals von einem Kommittee (ATOC) zusammen organisiert.

Ziel des DBS war es einen einstelligen Medaillenplatz zu erreichen. 44% der deutschen Delegation waren zum erstenmal dabei. Dennoch liegt das Durchschnittsalter knapp unter 33 Jahren. Der diesmal erreichte 8 Platz in der Goldmedaillenwertung topt nicht den 6. Platz von Sydney, wird in Peking 2008 durch den Nachwuchs sicher verbessert werden können.

566 Entscheidungen standen an. 19 Sportarten wurden in 20 Sportstätten ausgetragen, Boccia, Goalball und Rollstuhl-Rugby sind nicht olympisch. Goalball hat keine Vergleichssportart im Bereich der Nichtbehinderten. China gewann die meisten Medaillen (141), davon 63 Goldene. Platz 2 belegte weit ab Groß Britanien: 35 Goldene (insgesamt 94). Kanada erkämpfte sich 28 Goldene und liegt auf Platz 3 mit insgesamt 72 Edelmetallen. Deutschland kam mit insgesamt 79 Medaillen (19 Gold, 28 Silber, 32 Bronze)) auf Platz 8. Der Topmedaillist kommt aus Japan und gewann beim Schwimmen 7 x Gold und 1 x Bronze. 752 neue Rekorde wurden aufgestellt: 304 Welt- und 448 Paralympic-Rekorde. 529 Dopingkontrollen wurden durchgeführt, davon waren 7 positiv.

50 Nationen berichteten von den 12. Paralympics. Die USA waren das erstemal ohne Radio- / Fernsehteam am Start. 3200 Journalisten bewarben sich um eine Akreditierung, 2900 ließen sie gültig schalten und nutzten die Möglichkeit der Berichterstattung. Bei der Eröffnungsfeier am 17.09.2004 war das Stadion mit 72.000 Zuschauern ausverkauft. Die Abschlußfeier am 28.09.2004 wurde von insgesamt 60.000 Zuschauern besucht. Insgesamt wurden ca. 800.000 Tickets zum Stückpreis von 10 Euro für die Sportstätten verkauft. Es gab 680 Träger des paralympischen Feuers auf einer Strecke von 410 km.

Über 47% der Athleten, 30% mehr als in Sydney, wählten 6 Sportler ins IPC-Athlets-Committee.

Im rund um die Uhr geöffneten Essenszelt wurden täglich 1,8 Tonnen Melonen, 2,5 Tonnen anderes Obst, 6000-8000 Portionen Salat und 200 kg Käse durch 450 Angestellte zubereitet.