Deutsche Goalballmeisterschaft 2012 / Ergebnisse und Platzierungen

Am Samstag den 23.06.2012 hat in Marburg die 22. Deutsche Meisterschaft im Goalball stattgefunden. Neben dem Gastgeber und Titelverteidiger SSG Blista Marburg haben auch der letztjährige Vizemeisters SSV BS Königs Wusterhausen, der FC St. Pauli, BSV München, BFV Ascota Chemnitz und die SSG Blista Marburg II um den Titel den Titel des neuen deutschen Goalmeisters gekämpft.

Die Vorrunde wurde in Turnierform Jeder gegen Jeden ausgetragen, wobei die ersten 4 Teams sich für das Halbfinale qualifizieren. In packenden Duellen konnten sich am Ende die Mannschaften  Blista Marburg I, BSV München, SSV BS Königs Wusterhausen und die Zweitvertretung der Marburger durchsetzen.

Die Teams aus St. Pauli und Chemnitz mussten sich nach engagierten Leistungen leider vorzeitig aus dem Turnier verabschieden. Im Halbfinale kam es dann zum Kräftemessen zwischen der Marburger Erst- und der Marburger Zweitvertretung. Das mit Nationalspielern gespickte Team der Marburger Ersten ließ den eigenen Vereinskameraden dabei keine Chance und zog vorzeitig durch einen 12:2 Sieg ins Finale ein. (Beim Goalball enden Spiele in denen ein Team mit 10 Toren Vorsprung führt mit einem Blitz-KO). Das zweite Halbfinale zwischen München und Königs Wusterhausen hatte es dann jedoch in sich und sollte die spannenste Partie der diesjährigen Goalballmeisterschaft werden. Nachdem man sich während der Partie nichts schenkte und es nach Ablauf der regulären Spielzeit 7:7 stand, schafften es die Münchner am Ende durch ein Golden Goal ins diesjährige Finale.

Bevor es jedoch zum Match um den neuen Goalballmeister kam, konnte sich der bisherige Rekordmeister aus Königs-Wusterhausen gegen eine entkräftete Marburger Mannschaft über den 3. Platz freuen. Anschließend konnte die Marburger Erste diese Niederlage jedoch mehr als wett machen und zeigte im Finale gegen München nicht nur ihre spielerische Klasse, sondern auch die Dominanz mit der sie derzeit das Goalballgeschehen beherrscht. So endete auch das Finale am Ende nach einem Blitz-KO mit 13:3 für Marburg und die Lahnstädter konnten ihren Meistertitel erfolgreich verteidigen.

Wir gratulieren der SSG Blista Marburg ganz herzlich zum erneuten Titelgewinn!

 

Alle Ergebnisse im Überblick:

                  Gruppenphase

                   8:00 Uhr        Marburg I -Marburg II       11:1                         München-KW                              10: 4            

                   8:50 Uhr        Chemnitz -Marburg I         4:12                        St.Pauli/Kirchd.-München              2: 9                

                   9:40 Uhr        Marburg II- Chemnitz       10:9                         KW-St.Pauli/Kirchd.                     10: 5

                   10:30 Uhr       München -Marburg II       10:6                         Marburg I-KW                                9: 3 

                   11:20 Uhr       Chemnitz -München         4:8                         St.Pauli/Kirchd.-Marburg I               7:10

                   12:10 Uhr       KW-Chemnitz                 11:6                        Marburg II -St.Pauli/Kirchd.            11: 1

                   13:30 Uhr       KW -Marburg II                10:4                        Marburg I   –  München                 12: 2 

                   14:20 Uhr       Chemnitz -St.Pauli/Kirch. 12:6

        

                        15:30 Uhr   Halbfinale:     MR I-MR II   12:2              München – KW          n.V.       8:7 

                        16:20 Uhr   Spiel um Platz 5:  Chemnitz – St.Pauli/Kirchd.      10 : 12

                         17:10 Uhr   Spiel um Platz 3: MR II – KW                                      3 : 10 

                         18:00 Uhr   Finale: MR I : München                                                13 : 3   

                        
  

                  Endergebnis der DM Goalball 2012

1.           SSG Blista Marburg I,  LV Hessen

2.           BSV München, LV Bayern

3.           SSV KönigsWusterhausen, LV Brandenburg

4.           SSG Blista Marburg II, LV Hessen

5.           FC St.Pauli/Kirchderne LV Hamburg+NRW

6.           BFV Ascota Chemnitz, LV Sachsen