Das große Bundesligasaisonfinale steigt in Neukloster

Wer wird Deutscher Meister? Wer wird die Nummer Eins im Norden?

Am 14.06.2014 ab 10:00 Uhr ist es soweit und die Stadthalle im mecklenburgischen Neukloster öffnet ihre Tore zum großen Saisonfinale der Goalball Bundesliga 2014. Ein Saisonabschluss wie er spannender nicht hätte sein können. Drei Nordderbys und das Rennen um die Meisterschaft machen den 5. Spieltag zum absoluten Highlight der Saison.

Um 11:00 Uhr kommt es zum ersten mecklenburgischen Landesduell zwischen dem Gastgeber VfL Blau Weiß Neukloster und dem RGC Hansa. Ein Duell zweier Vereine aus einem Bundesland hat es in der jungen Bundesligageschichte noch nicht gegeben.

Im zweiten Spiel kommt es dann zum Duell der Gegensätze. Das bisher sieglose Tabellenschlusslicht FC St. Pauli/ISC Viktoria Dortmund muss gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SSV Königs Wusterhausen antreten. Die Brandenburger dürfen nicht patzen, um noch alle Karten im späteren Meisterschaftspiel in den Händen zu haben.

Ähnlich gegensätzlich wird das Spiel zwischen dem VfL Blau Weiß und dem Titelverteidiger SSG Blista Marburg. Auch hier dürfen die marburger Titelaspiranten keine Federn lassen, ansonsten kann der SSV schon frühzeitig den Titelgewinn feiern.

Um 14 Uhr kommt es dann zum, mit Spannung erwarteten, Nordderby zwischen den Hansestädten Rostock und Hamburg. Sowohl die Goalballer von der Ostsee also auch die vom Kitz dürften hochmotiviert sein.

Von einem Highlight geht es direkt ins nächste Spektakel. Der siebenfache Deutsche Meister SSV Königs Wusterhausen trifft im Meisterschaftsfinale auf den achtfachen Deutschen Meister SSG Blista Marburg. Den Brandenburgern reicht ein Remis um den Titel wieder in den Osten zu holen und um den Hessen den Titel als alleinigen Rekordmeister zu entreißen. Trotz der Tabellenführung starten die Ostdeutschen nicht als Favorit in das Match. Der SSV-Center Steffen Lehmann kann durch einen Muskelfaserriss nicht ins Geschehen eingreifen und ist zum Zusehen verdammt. Einen Ausfall der nicht zu kompensieren ist.

Zum Saisonabschluss treffen die Blau-Weißen Nordwestmecklenburger auf FC St. Pauli/Viktoria Dortmund. Hier geht es zwar nicht mehr um die Meisterschaft, dennoch bietet die Begegnung einiges an Brisanz. In diesem presstischreichen Duell geht es neben der Ehre auch darum, dem anderen die rote Laterne zu zuschieben.

Um 16:45 Uhr kann der Deutsche Meister bei der Medaillenzeremonie dann endlich den goldenen Pott in die Höhe halten.