Bericht über die JWM 2009 aus Sicht eines Spielers

26.07.2009: Bericht über die JWM 2009 aus Sicht eines Spielers

Vom 15.7 bis zum 20.7.2009 nahm die deutsche Jugendnationalmannschaft an
der Jugend Weltmeisterschaft in Colorado Springs (USA) teil. Außer den
deutschen Jungs kämpften noch 5 weitere Nationen um die Medaillen.

Das 1. Spiel bestritten Bastian Müller, Reno Tiede, Sebastian Hofmann, Tobias
Vestweber, Stephan Preuß und Martin Burkhardt gegen das Team aus Kuwait. Die
deutschen Jungs gewannen noch in der ersten Halbzeit mit 11:1.

Am nächsten Tag standen 3 Spiele auf dem Plan. Am Morgen spielte die
Mannschaft gegen Bolivien. Beim Spielstand von 14:4 wurde das Spiel
abgepfiffen. Nur wenige Stunden später folgte das Spiel gegen Russland. Das
Team von Knut Kursawe und Johannis Günther spielte eine gute erste Halbzeit
und führte mit 4:2. Nach der Halbzeit konnten die Jungs ihren Vorsprung noch
auf ein 6:2 ausbauen, bevor die Russen ihre Aufholjagt starteten. Am Ende
verloren die Deutschen mit 6:7.

Der letzte Gegner des Tages hieß Kanada. Die Jungs aus Nordamerika führten zur
Halbzeit mit 5:1. Die Deutschen kämpfen bis zur letzten Sekunde, verloren am
Ende aber doch mit 6:7.

Am nächsten Tag stand das letzte Vorrundenspiel an. Das deutsche Team musste
gegen den Gastgeber ran. Wie im Russland Spiel begann die Mannschaft gut und
führte zwischenzeitlich mit 5:1. Am Ende der 20 min stand das bekannte
Ergebnis von 6:7 auf der Anzeigetafel.

Da das deutsche Team Gruppen 4 wurde und die USA die Gruppe gewannen, hieß es
noch am gleichen Tag ein zweites Mal Deutschland gegen USA. Die Amerikaner
siegten mit 13:3, somit musste Deutschland am nächsten Morgen gegen Russland
um Platz 3 Spielen.

Das Spiel war lange Zeit sehr ausgeglichen, zur Halbzeit führten die jungen
Goalballer aus Deutschland mit 3:2. Mitte der zweiten Halbzeit setzten sich
die Deutschen ab. Das Endergebnis von 9:5, bedeutete die Bronzemedaille für
die 6 Jungs.