6. Platz bei der Jugendweltmeisterschaft in Colorado Springs

12.08.2005: 6. Platz bei der Jugendweltmeisterschaft in Colorado Springs

Hallo Goalis,

mit dieser Mail möchte ich mich nur aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten zurück melden. Auch wenn für uns die Möglichkeiten am Ende doch eher begrenzt waren. Im Viertelfinale war dann gegen Russland Schluss. Und es gab auch keine weiteren Platzierungsspiele. Bei den Jungs waren folgende Länder anwesend: USA, Russland, Türkei, Schweden, Litauen, Canada, Slowakei, Süd Afrika und Deutschland. Die Algerier hatten gemeldet waren dann aber wieder einmal nicht vor Ort. Die genannte Reihenfolge ist auch die Ergebnissliste bis Platz vier. Danach wurde ja nichts mehr gespielt. In unserer Gruppe hatten wir es erst mit USA zu tun. Das Spiel war hart und am Ende haben wir dann 5-8 verloren. Dann am Abend kam Litauen. Das Spiel war noch viel härter und spannender, da wir immer wieder in Rückstand geraten sind. Teilweise mit drei Toren. Doch am Ende konnten wir dann mit 8-7 gewinnen! Gegen Südafrika am nächsten Tag konnten wir mit einem Coin Toss Penalty mit 1-0 in das Spiel starten, doch die Burschen hatten wieder zu viel Angst oder Mühe und lagen nach einer Minute zurück. Nach einem Anschiss von mir wurde es dann besser und wir konnten mit 10-6 gewinnen. Doch auch die Türken machten uns das Leben schwer und dann verloren wir mit 4-6. Dann kam das Viertelfinale gegen die Russen, die mir etwas älter als 19 ausgesehen haben. Und da mussten wir uns dann am Ende 3-6 geschlagen geben. Wir haben gesehen, dass es sehr wichtig war dort zu sein und zu wissen was da alles nachkommt. Und wir konnten auch zeigen, das wir etwas in der Schublade haben. Auch wenn es noch harte Arbeit bedeutet um die Nachfolger fertig auszubilden. In zwei Jahren soll es eine nächste Jugend WM geben und sollten wir wieder dabei sein. Schauen wir mal, dass wir eher das Geld dafür haben um uns besser auf das Ereignis vorbereiten zu können.

Knut Kursawe – Head Coach