1. Lahn-Cup in Marburg

09.02.2009: 1. Lahn-Cup in Marburg

1. Lahn-Cup in Marburg

 

Vom 06. bis 08. Februar hatte man die Möglichkeit den 1. Lahn-Cup in Marburg zu

 

besuchen. Bei diesem Goalball-Turnier für Blinde und Sehbehinderte traten

 

neben dem Ausrichter SSG Blista Marburg, der zwei Mannschaften stellte, die

 

nationalen Teams Bremen, München, St. Pauli und FH Lausitz an. Durch die

 

Teilnahme der Niederlande erhielt dieser Wettkampf seinen internationalen

 

Charakter. Das Freundschaftsturnier wurde durch viel Fair-Play und einer

 

angenehmen Atmosphäre seinem Namen gerecht. Die Vorrunde wurde durch das

 

Liga-System – also jeder gegen jeden – am Samstag ausgespielt. Der

 

Sonntagvormittag wurde durch die Final- und Platzierungsspiele ausgefüllt.

 

Alle Spiele und somit das Turnier verdient gewonnen hat München. Das Team

 

setzte sich im Finale gegen SSG Blista Marburg I, welche somit den 2. Platz

 

errangen, mit 8:3 durch. Die Niederlande konnte sich im kleinen Finale durch

 

den Sieg gegen die FH Lausitz Platz 3 sichern. Bremen erreichte hinter den

 

Lausitzern den 5. Platz. Die Plätze 6 und 7 gingen an die Mannschaften St.

 

Pauli und SSG Blista Marburg II. Der 1. Lahn-Cup konnte eine gute

 

Voraussetzung für die Vorbereitung der nationalen Teams auf die Deutsche

 

Meisterschaft im April bieten.

Stefan Hawranke